Mittwoch, 3. Januar 2018

Mein erstes Unterkleid (endlich)


Schon lange steht mir der Sinn nach einem schönen Unterkleid. Meine Webstoffkleider werden immer gefüttert, aber bei meinen Jerseykleidern braucht es eben ein Unterkleid darunter. Bisher habe ich ein inzwischen sehr altes Kauf-Unterkleid getragen. Beim Nähbloggertreffen in Köln im vergangenen Jahr hatten wir Teilnehmerinnen uns in einem Workshop gegenseitig vermessen. Die anderen hatten ihre schicken genähten Unterkleider an (so z.B. Frau Frauenoberbekleidung) und ich das olle, nicht gut sitzende Unterkleid. Wir hatten es in unserer Messgruppe dann davon, dass ich auch gerne eines hätte. Als dann einen Tag später der Stofftausch los ging, hat mich jemand (weiß leider nicht mehr wer) darauf aufmerksam gemacht, dass darunter auch ein Mikrofaserstoff sei - ideal für ein Unterkleid. Ich hatte Glück und konnte den Stoff ergattern. Also vielen Dank an die Spenderin. Das restliche Material hatte ich bereits daheim.

Das Schnittmuster B6031 (Butterick) - eines der Schnittmuter von Gretchen Hirsch - hatte ich schon länger.


Der flutschige Mikrofaserstoff ließ sich zu meiner eigenen Überraschung sehr gut verarbeiten und das Unterkleid ließ sich schnell nähen. Ich weiß gar nicht, warum ich solange damit gewartet habe.

Ich habe ein paar Kleinigkeiten geändert:
  • Saum um 3" gekürzt, werde beim nächsten Mal wieder 1" dazu geben
  • Vorne sollte Spitzenband als Träger verwendet werden,  habe komplett Trägergummi verwendet
  • Im Schnittmuster befindet sich der Ring für den Träger vorne - habe diesen (wie bei meinen genähten BHs) hinten angebracht
  • Schlitz habe ich weggelassen - habe auch so genügend Bewegungsspielraum.
  • An der Ausschnittkante: anstatt eines schmalen Gummibands habe ich Framilton Band verwendet
Schnittmuster: B6031 (eines der Schnittmuster von Gertie) Butterick
Material: Mikrofaser (Tauschtisch), dehnbare Spitze, BH-Träger, Ringe und Schieber, Framilton-Band
Änderungen: um 3" gekürzt - würde beim nächsten Mal wieder 1" dazu geben, BH-Träger-Gummi anstatt Spitzenband, Ring befindet sich bei mir hinten anstatt vorne. Schlitz weggelassen, habe Bewegungsspielraum, Framilton-Band am Ausschnitt,
Fazit:Ich bin sehr begeistert von dem Unterkleid. Werde für mich noch mindestens ein weiteres nähen (aus etwas dickerem, besser kaschierendem) Mikrofaser und meine Schwester hat auch schon ihren Bedarf angemeldet.

Kommentare:

  1. Hat mit der kombi von weißer Spitze und den roten Stoff ein weihnachtliches Flair.
    Ich muss mir auch noch unbedingt noch ein Unterkleid, es ist nur einfach nicht so spannend, wie ein schickes Kleid zu nähen.
    Lg Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sabine,
      danke für einen lieben Kommentar. Ja, ich habe auch ewig gebraucht um mich aufzuraffen. Viel Erfolg bei deinem Unterkleid.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      Löschen
  2. Moin!
    Sieht echt schick aus.
    Meine Kleider sind eigentlich ausschließlich aus Jersey, ich hab es nicht so mit Webware. Dafür bin ich für die kältere Jahreszeit auch auf der Suche nach einer Lösung gegen das Hochrutschen an der Strumpfhose. Hast du da Tipps? Worauf sollte da geachtet werden? Gibt es andere Lösungen als ein Unterkleid?
    Danke! Deinen Blog lese ich sehr gerne, er lässt mich immer wieder über Webware nachdenken. Deine Kleider sind einfach zu schick.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ja, die Lösung heißt Unterkleid. :-) Durch den flutschigen Stoff wird das Hochrutschen verhindert. Alternativ wäre vielleicht noch ein Unterrock.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      Löschen
  3. Herrlich, dein Unterkleid. Den Schnitt habe ich auch noch und mich gefragt, ob du deine Standardgröße nehmen konntest oder - wie bei Butterick häufig nötig - ein oder zwei Größen nach unten gehen musstest. Ich bin sehr gespannt, aus welchen Stoffen du jetzt weitere Exemplare nähen wirst. LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carola,
      ich habe meine normale Butterickgröße (10) genommen.
      Das zweite Unterkleid ist eben fertig geworden. Ich habe ein S+S Sportstoff verwendet, schön flutschig aber nicht zu dünn, so dass Dellen umspielt werden.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      Löschen
  4. Ein dreifacher Tusch für dich. Das Unterkleid ist wunderschön geworden und ich finde ja auch , der Schnitt ist schnell genäht. Vorsicht, da tut sich eine Sucht auf.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sylvia,
      ja, ich glaube Du könntest Recht haben. Das zweite Unterkleid ist inzwischen genäht, Stoff für jeweils eine für meine Schwester und mich ist bestellt und für sie habe ich noch eine rot-weiße Version zugeschnitten. :-)
      Lieber Gruß, Muriel

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *