Montag, 13. Februar 2017

"Was wir tragen, was wir sind" mit "Stilprägung": Teil 2


Ja, ich hänge (mal wieder) einer Blogaktion hinterher, aber die Aktion von ArtundStil ist auch keine gewöhnliche, wo man "nur" was nähen muss. Nein, ihre Fragen rund um den großen Themenkomplex "Was wir tragen, was wir sind" regen sehr zum Nachdenken an und so fällt mir das Antworten auch nicht gerade leicht.

In Teil 2 geht es um die folgenden Fragen:

  1. Welchen kulturellen Hintergrund hast du, und wie beeinflusst er deinen Kleidungsstil?
  2. Hast du von deinen Eltern etwas über Kleider, Anziehen oder Stil gelernt? Woran erinnerst du dich konkret? Haben sie dir diese Dinge beigebracht oder hast du sie dir abgeschaut?
  3. Zeig uns ein Foto von deiner Mutter aus der Zeit, bevor sie Kinder hatte, und beschreibe, was du siehst.
  4. Kannst Du etwas dazu sagen, inwiefern deine Figur und Dein Stil mit deiner Mutter zu tun haben, oder auch nicht?
Dann lege ich mal los:

1. Welchen kulturellen Hintergrund hast Du und wie beeinflusst er deinen Kleidungsstil?

Mhmm, also ich würde sagen, dass mich mein zur Hälfte afrikanischer Hintergrund nicht wirklich beeinflusst. Vielleicht liegt es daran, dass sich auch die afrikanische Verwandtschaft sehr mainstreamig (nicht afrikanisch) kleidet und ich in dem Gebiet für mich per se zwischen denen und mir keinen großen Unterschied sehe.

2. Hast du von deinen Eltern etwas über Kleider, Anziehen oder Stil gelernt? Woran erinnerst du dich konkret? Haben sie dir diese Dinge beigebracht oder hast Du sie dir abgeschaut?

Ja, da muss ich sagen, dass meiner Schwester und mir, solange ich denken kann bzw. das für uns ein Thema war, die Kleidung unserer Eltern eher unter dem Motto "hoffentlich sieht keiner, dass wir verwandt sind" gelaufen sind und es bis heute noch so ist. Da liegen Welten zwischen uns. Was aber auch nicht schlimm ist. Gerade mein Dad ist immer wieder für klamottentechnische "Highlights" bekannt - ihm ist das alles egal. :-) Und das ist dann doch immer wieder auch recht cool.

3. Zeig uns ein Foto von deiner Mutter aus der Zeit, bevor sie Kinder hatte, und beschreibe was Du siehst.

Meine Mum mit ihrem Dad. Irgendwann in den 60er.
Sie war ca. 16 Jahre alt.
Dies Frage fand ich am spannendsten. Von meiner Mum habe ich von der Zeit bevor sie uns hatte nicht so viele Bilder daheim. Dennoch bin ich fündig geworden und dabei ist mir aufgefallen, dass sie in ihren Jugendjahren (60er/70er) modisch stilsicher unterwegs war. Die Kleidung, die ich auf den Fotos entdeckt habe, würde ich auch tragen. Dann kamen die Bilder aus den 80er Jahren und da... ähhh naja, ihr wisst ja wie man sich damals gekleidet hat. Von den Bildern ausgehend würde ich sagen, dass sie durchs Mutter sein kleidungstechnisch weniger beeinflusst wurde, ich glaube ihr Stil ging schon vorher eher mehr zu praktischer Kleidung.

4. Kannst Du etwas dazu sagen, inwiefern deine Figur und dein Stil mit deiner Mutter zu tun haben, oder auch nicht?

Von meinen beiden Elternteilen bin ich meiner Mutter am ähnlichsten. Während meine Schwester vom Körperbau eher in die Richtung von meinem Dad bzw. der afrikanischen Verwandtschaft geht.
Meine Mutter ist von der Figur her eher normal/schlank, auch jetzt wo sie schon ein paar Jährchen älter ist. Was wir inzwischen beide haben, ist ein kleines ähhh tiefsitzendes Bäuchchen. Das hätte ich jetzt nicht unbedingt gebraucht. ;-)
Von meinem Stil her kann ich wirklich sagen, dass meine Mutter damit wirklich nichts zu tun hat (zum Glück ;-)). Der ist eher den Einflüssen von euch anderen Bloggern geschuldet.

So, das war es dann mit den Fragen aus Teil 2. Die Antworten der anderen Teilnehmerinnen findet ihr bei Nicole.
Den Blogpost für Teil 3 habe ich schon geschrieben, den bekommt ihr in den nächsten Tagen zum Lesen.

Vielen Dank an Nicole von Art und Stil für diese Aktion.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *