Sonntag, 29. Dezember 2013

Sommerkleid zu Weihnachten / Lieblingsstück 2013

Jetzt hatte ich ja bei der tollen Aktion Sommer-Mama-sew-along ein Sommerkleid genäht, dass leider erst im September fertig wurde und dass ich außer bei dem Fotoshooting (hier) noch garnicht an hatte.

Bei dem milden (wenn auch leider nassen) Weihnachten dieses Jahr konnte ich es dann endlich mal ausführen. Leder habe ich kein passendes langärmliches Westchen gefunden, aber für drinnen hat es auch das kurzämlige getan.
Vor dem Weihnachtsbaum
und in Aktion (mit Pantoffeln)
Auf jeden Fall auch im Winter tragbar.
Ich brauch jetzt nur noch ein langärmliges weißes Jäckchen. Vielleicht nähe ich mir mal eins oder soll ich es wagen mich mal wieder ans stricken zu wagen (wobei dann wird es wohl eher nie fertig)?

Wenn auch noch nicht viel getragen, mein Lieblingsstuck 2013. Und hier gehts zu anderen   Highlights 2013 auf dem Memademittwochblog.

ein schones neue Jahr wünscht euch eure
Kaddaa

Freitag, 27. Dezember 2013

upps, sind doch ein paar mehr Schnittmuster als gedacht

Chaos beim Umsortieren
Bisher habe ich meine Schnittmuster in Klarsichthüllen in breiten Ordnern aufbewahrt. Das hat eine Zeit lang auch gut funktioniert aber inzwischen platzen die Ordern aus allen Nähten. Meine neue Aufbewahrung besteht aus Holzkästen in die ich meine Schnitte nach Typ einsortieren kann - viel besser :-) Oben auf den Kästen stehen kleinere Kästen mit Bändern, Bündchen und Co.

Neues Zuhause meiner Schnittmuster

Wie bewahrt Ihr Eure Schnittmuster auf?

Muriel

Mittwoch, 25. Dezember 2013

Weihnachtskleid-Sew-Along: Finale ....yeah!

*****Es ist so schön geworden!*****


 Yeah, mein Weihnachtskleid ist noch rechtzeitig vor Heiligabend fertig geworden. Um genauer zu sagen, 30min vor Abfahrt. :-)

Mein Weihnachtskleid ....
... und das war der Plan
Die Bilder habe ich gemacht, als wir wieder daheim waren - deswegen ist es nicht mehr ganz faltenfrei. Das Kleid hat den Heiligabend sehr gut gemeistert und ich freue mich schon darauf, dass das Kleid mich zukünftig ins Geschäft begleiten darf. Die roten Paspeln am Halsausschnitt, den Ärmeln und am Saum gefallen mir besonders gut.

Ich muss sagen, ich trauere immer noch meinem ursprünglichen Plan mit dem ausgestellten Rock nach (Hier zu sehen), aber damit muss ich jetzt leben. Wenn mir mal wieder ein toller dunkelblauer Stoff über den Weg läuft, nähe ich das eigentliche Kleid auf jeden Fall noch.

Im Laufe des Sew-Alongs habe ich ein Probeoberteil und zwei Proberöcke (1x ausgestellt, 1x Bleistift) genäht. Bis auf den einen Rock warten die anderen Probeoberteile noch auf ihre Fertigstellung. Somit bereichert dieser Sew-Along meinen Kleiderschrank gleich um vier Kleidungsstücke. Auch nicht schlecht. Ach ja, und insgesamt habe ich auch zwei Gürtel genäht. Der erste Gürtel war zu breit und die weißen Paspeln haben überhaupt nicht zum Kleid gepasst. So musste noch schnell ein schmalerer und schlichter Gürtel her.

Schnitt:
Oberteil - Burda 122 (06/2011)
Rock: - den bereits zweifach erprobten Burda-Schnitt Burda 133 06/2010 (hier und hier)
Material: Kokka-Baumwollstoff, Paspel und Gürtel rote-weiß gepunktetem Baumwollstoff, auch wieder ein Japaner, rotes Futter, nahtverdeckter Reißverschluss.
Änderungen:
Oberteil - zwei cm schmäler gemacht. Abnäher verlängert. Oberteil gekürzt. Ausschnitt und Ärmel mit Paspeln. Komplett gefüttert.
Rock - Abnäher verlegt, so dass diese zu den oberen Abnähern passen. Rockteil nach unten hin schmäler gemacht. Hinten einen Schlitz für mehr Bewegungsfreiheit hinzugefügt.
Fazit: Der Schnitt gefällt mir super und ich bin mir sicher, dass ich diese Schnittkombination noch für andere Kleider verwenden werde. 
Hier noch ein paar Bilder von mir und dem Kleid in Action:

Ich wünsche Euch  noch schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Start ins Neue Jahr.

Vielen Dank an die MeMadeMittwoch Crew für Veranstalten des Sew-Alongs. Es hat sehr viel Spaß gemacht und ich habe x-Schnitte entdeckt, die ich auch unbedingt brauche :-)

Hier der Link zu den anderen bezaubernden Weihnachtskleidern.

Muriel

Sonntag, 22. Dezember 2013

Weihnachtskleit-Sew-Along: Finale!!

*****Es ist so schön geworden!*****



Oja, nach dem ich letzte Woche so maulig war, bin ich inzwischen richtig zufrieden mit meinem Kleid: "Es ist so schön geworden".

Der Kragen und ich werden wohl keine Freunde mehr, aber wir haben uns arrangiert.


Muriel hat mich überzeugt keine Bündchen an die Ärmel zu machen, das wäre einfach zu bund geworden.

... und frag mich nicht wie, seit der Bund unten dran ist sind die Falten am Rücken (fast) weg.


Außerdem hab ich tatsächlich ne passende Strumpfhose gefunden... wobei die in petrol (die ich letzte Woche an hatte) vielleicht auch gepasst hätte (die Blumen sind in Blau).
Und ihr habt recht, es ist super bequem, jetzt kann die Feierrei los gehen und die Festessen am laufenden Band könen kommen! (Platz ist genug in dem Kleid, ohne dass man was sehen würde!)


Neben der geplanten Föllerrei wäre aber auch ein Tänzchen zum abtrainieren der Pfunde möglich... das Kleid hat also Potenzial!

So jetzt gehe ich erstmal bei den anderen Teilnehmern stöbern, bin auch so gespannt auf eure Kleider!
Ich wünsche alle ein schönes Weihnachtsfest und viel Spaß mit euren Weihnachtskleidern! 
Kaddaa
Edit: Schnitt: Martha  von Das Milchmonster 

Mittwoch, 18. Dezember 2013

MeMadeMittwoch: Tellerrock

Ohh, ist ist das letzte Mal MeMadeMittwoch in diesem Jahr. Vielen Dank an die MeMadeCrew für diese tolle Aktion. Ihr macht das toll!

Heutiges Me-Made-Stück ist mein zweilagiger brauner Rüschen-Tellerrock. Durch den Teller und die Rüschen schwingt der Rock beim Laufen schön mit.

Der Rock hat einen breiten sehr bequemen Bund, eine Nahttasche und der Rockteil besteht aus zwei Tellerröcke mit jeweils zwei Rüschen Bahnen übereinander. Hinten kann die obere Lage hochgerafft werden.

Der Schnitt ist zusammen gebaut aus:

  • Bund: vom Rock 108 1/2010 Burda
  • Rockteil: Tellerrock (Schnitt selber erstellt)
  • Rüschenlänge: pi mal Daumen zugeschnitten
Material (alles von S+S): Baumwollleinen, Webband und Reißverschluss
Mehr Infos zu dem Rock, dem Schnitt und der Entstehungsgeschichte gibt es hier.  Den Schnitt habe ich bereits zwei mal genäht. Hier die erste Variante.

Hier geht es zu den anderen Me-Made-Mittwoch Teilnehmerinnen.

Ich wünsche Euch allen schöne Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr.

Muriel

Montag, 16. Dezember 2013

Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 5: Ich bin unzufrieden...

Nur noch der Saum! / Ich könnte hier nochmal nachbessern / Ich bin fertig, zeige aber noch nichts / Ich bin ein Streber und nähe jetzt noch ein Tüdeldü für meine drei Weihnachtskleider


Gleich vorweg ich bin nicht zu frieden, ich will endlich auch mal wieder ein schönes Kleid nähen, ohne Stress, ohne Kompromisse, ohne ein "ist ja nur Jersey", ohne ein "das wird sich schon beim Bügeln machen"...

Bis gestern bin ich mit meiner Martha noch nicht viel weiter gekommen, ich hab die ganze Woche Weihnachtsgeschenke genäht, ohne auch nur ein einziges fertig zu haben... damit ich nicht ganz ohne da stehe habe ich mich gestern Abend an die Maschine gesetzt.


  • Am Rücken schlägt es zu viel Falten,
  • Auf eine Länge konnte ich mich immer noch nicht einigen
  • der Kragen und ich werden keine Freunde (entweder ich bin einfach zu blöd dazu, bei anderen sieht der sooo toll aus, oder er steht mir einfach nicht)
  • Auf den Fotos sieht jetzt alles ziemlich schief aus (das ist aber nur weil ich seitlich stehe, habs gleich panisch nachgemessen)
  • ... und ich hab keine passende Strumpfhose
  • ... und für ein Weihnachtskleid ist es mir irgendwie zu unelegand... an ein zweites Kleid brauch ich jetzt aber nicht mehr zu denken, unabhängig davon, dass immer noch kein Weihnachtsgeschenk fertig ist, bin ich froh wenn ich dieses Kleid fertig hab....
Von nur noch Saum kann man leider auch nicht sprechen aber eigendlich fehlt nur nocht der die Bündchen an den Armen und unten (dafür müsste ich mir aber endlich mal mit der Länge sicher sein)... aber dass dürfte doch die Woche zu schaffen sein... wenn ich nicht noch ein Rappel bekomme und diesen dummen Kragen wieder abmache...

...Kaddaa

Sonntag, 15. Dezember 2013

Weihnachtskleit-Sew-Along: Zebra kurz vor der Entbindung

 Nur noch der Saum! / Ich könnte hier nochmal nachbessern / Ich bin fertig, zeige aber noch nichts / Ich bin ein Streber und nähe jetzt noch ein Tüdeldü für meine drei Weihnachtskleider


Weihnachtskleid -
jetzt mit Bleistiftrock
Haha, diese Woche trifft keiner der Satzschnippel auf mich zu. Mein Weihnachtskleid besteht noch aus Einzelteilen.

Mein Weihnachtskleidplan:

Ein Kleid mit U-Boot-Ausschnitt, 3/4-Ärmeln und Bleistiftrock aus dunkelblauem Baumwollstoff mit roten Akzenten (Paspel & Schrägband).  Ursprünglich sollte es ein leicht ausgestellter Rock werden, leider reicht dafür mein im Sommer gekaufter Stoff nicht aus, deswegen wird es jetzt ein Bleistiftrock.
Letzten Sonntag habe ich das Futterkleid gezeigt und heute seht ihr den Oberstoff. Oberteil und Rock sind bisher nur gesteckt.


Links: Taschenbeutel noch offen
Rechts: Taschenbeuten zugenäht
- Rechts finde ich vorteilhafter

"Endlich" ist wieder Sonntag und ich darf wieder was zeigen. *hüstel*
Bin zur Zeit schon froh, wenn ich überhaupt die Zeit zum Nähen finde. In der Weihnachtszeit gibt es so viele Termine, da finde ich es schön, dass es auch einen festen "Termin" wie das Nähen für mich gibt. Finde, in der stressigen Weihnachtszeit hat das fast was Meditatives für mich.

Inzwischen habe ich auch den Oberstoff mit großem Stich zusammengenäht und muss sagen, es sitzt. Ein kleines Manko gibt es allerdings. Ich habe in die Seitennaht Taschen (aus rotem Futter) genäht und diese springen leider sehr unvorteilhaft auf .... ich sehe damit aus wie ein Zebra kurz vor der Entbindung. *grummel* Ich werde wahrscheinlich die Taschen zunähen und die Taschenbeutel wieder raustrennen. Das ärgert mich ein bisschen, schließlich ist das für mich eines der Vorteile am Selbernähen... ich kann alles mit Taschen machen...

Vielen Dank an meine beiden Lieblingsnähfreundinnen für den dieswöchigen virtuellen sowie den telefonischen Nähtreff.


Noch habe ich ja eine Woche Zeit. Hier meine To Do:
  • Seitennaht vom Oberteil feintunen
  • Abnäher hinten mit richtigem Stich nähen
  • Ärmel einsetzen Oberstoff
  • Paspel an Ausschnitt und evtl. Ärmeln annähen
  • Reißverschluss in Oberstoff einnähen
  • Oberstoff und Futter versäubern
  • Futterrock hintere Mitte auftrennen wegen Rockschlitz
  • Futter und Oberstoff verbinden
  • Rockschlitz nähen (Oberstoff und Futter) ... nachdem ich herausgefunden habe, wie so was geht
  • Futterärmel einsetzen
  • Schrägband an Saum nähen
  • Futterrock säumen
  • Gürtel zuschneiden und nähen
  • ... und als letztes: Label einnähen
Taschenbeutel - sieht so aus als müsste
ich diese wieder zunähen.
Ich habe also noch ein straffes Programm vor mir, aber die letzten Jahre war ich auch immer erst aufm letzten Drücker fertig... bin das also von mir schon gewohnt.

Hier der Link zu den anderen bezaubernden Weihnachtskleidern.

Muriel

Freitag, 13. Dezember 2013

Meine erste Hose: Teil 1

Eigentlich trage ich nicht so häufig Hosen. Gerade im Geschäft, kennt man mich eigentlich fast nur mit Rock aber zum meinem Kostüm vom Kostüm-Sew-Along (Hier mein Ergebnis) würde sich eine Hose doch recht gut machen. 1,5m Stoff habe ich eh noch übrig, so stürze ich mich mal mutig auf mein erstes (richtiges) Hosenprojekt.

Als Schnitt habe ich mir die Hose 102 aus der Burda 7/2009 rausgesucht. Zu der Hose gibt es keinen Link mehr aber dieser Burdahose sieht fast genauso aus.

Meine erste Probehose war zum scheitern verurteilt, da ich die Nahtzugabe komplett vergessen hatte dazu zu nehmen. Ich hätte wohl nicht so viele US-Schnitte in letzter Zeit nähen sollen, da durch war ich verwöhnt und daran gewöhnt dass ich einen Schnitt einfach ausschneiden kann. Somit durfte ich mir gleich noch eine zweite Probehose machen aber durch die Übung, war ich beim nächsten Mal schon schneller.
2. Zuschnitt, dieses Mal mit Nahtzugabe :-)
 Die erste Anprobe sah schon nicht sooo verkehrt aus. Man erkennt, dass es eine Hose ist :-) Es gibt noch einige Stellen, an denen ich den Schnitt für  mich anpassen muss aber ich denke, dass ist alles machbar. Als Hilfe nehme ich das Buch "Pants for Real People" von Pati Palmer & Marta Alto.


Ich habe 2011 schon mal eine Hose angefangen aber diese liegt immer noch aufm UFO-Stapel. Mal sehen, ob ich damit irgendwann mal weitermachen.

Muriel

Mittwoch, 11. Dezember 2013

MeMadeMittwoch: Drei Schichten MeMade :-)

Heute auf dem Programm: Me-Made in Schichten.

Ich trage meinen Farbenmix-Johnanna-Mantel, einen gestrickten Loop und einen Burda-Rock.

Mir ist gerade aufgefallen, dass ich meinen Johanna Mantel, den ich 2011 genäht habe, noch nie auf dem Blog gezeigt habe.
Ich hatte mir vorgenommen, dass ich bevor ich den Mantel einem kompetenten Publikum zeige (Euch Me-Made-Leserinnen), ich den sich wellenden Reißverschluss erneut einnähe. Nach über zwei Jahren, habe ich jetzt eingesehen, dass ich das wohl nicht mehr machen werde.

Der Mantel ist aus Walkstoff und hat eine Kapuze. Über meine kreative Verarbeitungstechnik von Damals stehen mir heute die Haare zu Berge aber seitdem habe ich keinen Mantel mehr genäht, so muss der jetzt her halten.

Den Loop trage ich im Winter sehr oft. Er wärmt toll und super weich. Der Loop war mein zweites Strickwerk überhaupt. Inzwischen gibt es schon einen zweiten Loop (blau-grau) und mit dem dritten Loop fange ich gerade an. 

Den Rock habe ich auch 2011 genäht. Inzwischen bin ich mit der Passform nicht mehr so zufrieden, der Bund sitzt nicht richtig und die beiden großen Falten im Vorderteil tragen unschön auf aber verglichen mit einem Kaufrock ist der Rock immer noch um Längen besser :-)

Schnittinfos:
Loop: gestrickt -re/li jeweils zwei Reihen und dann um eins versetzt.
Mantel: Johanna von Farbenmix
Rock: Burda 7/2008 113 - Hier mehr Infos.

Hier geht es zu den anderen Me-Made-Teilnehmerinnen.

Muriel

Sonntag, 8. Dezember 2013

Weihnachtskleid Teil 4

Uahh, es passt nicht, das muss ich ändern / Ich habe diese schwierige Stelle gemeistert und bin megastolz! / Soll ich hier noch eine Borte aufnähen, was meint ihr? / Das sieht doch schon ganz gut aus, oder?


Mein Plan für die Woche war ja mehr Schlaf zu bekommen... das hat zwar geklappt, aber ich bin immer noch müde... liegt vielleicht daran dass ich mit meinem Weihnachtskleid weiter gekommen bin.


Schnitt angepasst, Zugeschnitten, alles mit großen Stich genäht bzw. Seitennähte sind gesteckt.

Die Falten unter der Brust gefallen mit noch nicht 100%, aber naja es ist ja Jersey. Auch am Ausschnitt ist irgendwie zu viel Stoff (genauso hinten, da hab ichs aber nicht fotografiert), aber ich denke mal, das fällt nicht mehr auf wenn der Kragen dran kommt.
Dann stört mich noch die Länge, auf den Fotos siehts jetzt noch besser aus wie in Natura. Zur Erinnerung, da soll unten noch ein Bund dran.

Das ist mir dann zu lang, ich glaub ich mach das Kleid lieber kürzer und dafür lieber ein längeren Bund. Zumal das ja alles "Tasche" ist da vorne.

Ich hatte mir ja auch noch überlegt eine zweite Variante aus Strickstoff zu nähen. Leider hab ich da auch schon sehr konkrete Vorstellungen: Ich möchte ein schwarz/weiß gemusterten Stoff mit einen in petrol kombinieren. Leider hab ich die Stoffe die in meinem Kopf sind noch nicht gefunden.

Kaddaa

Weihnachtskleid Teil 4: Plan B

Uahh, es passt nicht, das muss ich ändern / Ich habe diese schwierige Stelle gemeistert und bin megastolz! / Soll ich hier noch eine Borte aufnähen, was meint ihr? / Das sieht doch schon ganz gut aus, oder?
 

Weihnachtskleid -
jetzt mit Bleistiftrock
Mein Weihnachtskleidplan:

Ein Kleid mit U-Boot-Ausschnitt, 3/4-Ärmeln und Bleistiftrock aus dunkelblauem Baumwollstoff mit roten Akzenten (Paspel & Schrägband).  Ursprünglich sollte es ein leicht ausgestellter Rock werden, leider reicht dafür mein im Sommer gekaufter Stoff nicht aus.

So habe ich nun (schweren Herzens) angefangen, mein Weihnachtskleid mit engem Rock zuzuschneiden. *schnief* Als Schnittmuster habe ich den bereits zweifach erprobten Burda-Schnitt Burda 133 06/2010 (hier und hier) verwendet. Eine kleine Änderung gab es, ich habe die Seitennaht nach unten enger werden lassen.

Futter
Diese Woche kam ich leider nicht wirklich weit. Meine ersten Nähversuche wurden von meiner Mitbloggerin stark eingeschränkt, da ich während unseres Mini-Nähtreffens unbedingt ihre leckeren selbstgemachten Pralinen und Weihnachtskekse probieren "musste", und so blieb mir nicht mehr sooo viel Zeit zum nähen. Mein nächster gemütlicher Nähabend wurde durch den Anruf einer anderen lieben Nähfreundin erfolgreich verhindert.
Ich glaube, generell war mein psychologisches Problem diese Woche, dass ich noch die Hoffnung hatte, dass ich doch noch an den fehlenden Stoff komme und so das Zuschneiden möglichst lange rausgezögert habe ... aber hat nichts gebracht.

Als Futter habe ich mir einen roten Futterstoff rausgesucht. Ist für mich das erste Mal, dass ich ein "nicht passendes" Futter verwende, bisher habe ich immer ein Futter passend zum Oberstoff rausgesucht. Mal sehen, wie ich mich damit fühle.
Die Futtereinzelteile sind schon genäht und warten nur noch auf den Oberstoff. Der Futterrock sitzt noch etwas stramm an den Oberschenkeln... da werd ich noch etwas rauslassen müssen, aber ansonsten steht dem "Anschneiden" des Oberstoffs nichts mehr im Weg.

Für die rote Paspel und den roten Gürtel habe ich im örtlichen Stoffladen tollen kleingepunkteten Baumwollstoff gefunden. Heute Abend werde ich mich noch an den Zuschnitt des Oberstoffs machen und wenn die Zeit reicht, auch die Paspel herstellen.

Hier gehts zu den anderen Teilnehmerinnen von Weihnachtskleid-Sew-Along.

Muriel

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Wo bleibt nur die Zeit... (Teil III)

soviel wurde dieses Jahr genäht und noch nicht gepostet, daher jetzt kurz und schmerzlos:

Spieler aus der Ottobrer 3/2013



passendes Jäckchen
Kleidchen nach eigenem Schnitt (passt wahrscheinlich
noch wenn die Maus 3 ist)
ein Beanie für den Sohn einer Freundin
passt auch mir
Kaddaa

Mittwoch, 4. Dezember 2013

MeMadeMittwoch: Band-Shirt - einmal aufhübschen bitte

Beim letzten Konzert einer meiner Lieblingsbands "Moop Mama" hab ich mir ein Bandshirt gegönnt.

Leider waren die Frauenshirts nur noch in "M" und größer vorhanden. Kurzentschlossen kaufte ich ein zu großes Shirt um es dann umzugestalten.

Meine eigentliche Idee, einen Rock daraus zu nähen, scheiterte leider an fehlender T-Shirt-Masse. Ich hätte eher zu L oder XL greifen sollte. Schweren Herzens musste ich mich von einer Rockidee verabschiden und das T-Shirt musste ein T-Shirt bleiben.

Jetzt da es fertig ist, gefällt es mir (trotzdem) sehr gut. 

Geändert habe ich: den Ausschnitt vergrößert und Bündchen dran, seitlich enger genäht, Shirt insgesamt gekürzt und Bündchen unten dran.

Hier der Link zu den anderen MeMadeTeilnehmerinnen.
Muriel

Sonntag, 1. Dezember 2013

Weihnachtskleid - SewAlong 3; Probemodell sitzt!

Heutiges Thema:
 
Jetzt aber los, erste Nähte sind gemacht!  / Endlich hab ich angefangen / Probemodell sitzt, ich kann den richtigen Stoff zuschneiden / Ich bin ein Streber und nähe jetzt mein zweites Weihnachtskleid
---------------------------------------------------------------------------- 


Ich hab das ganze Wochenende Plätzchen gebacken und bin total erkältet, daher heute ganz schnell (schon mal sorry für die schlechten Fotos):

Mein Plan ist immer noch eine Martha zu nähen. Da der Schnitt für Körpchengröße B ist, musste ich  Anpassungen vornehmen.

Mein Probeoberteil ist "fertig" bzw. soweit dass ich alle Änderungen für mein Kleid ableiten kann.
Im Endefekt sind die Änderung nur sehr klein (nicht wie gedacht). Da ich gestern Abend nicht mehr Nähen durfte (mein Schatz wollte schlafen), sind ein Teil der Änderungen auf den Fotos nur gesteckt, dass hab ich aber gerade noch nachgeholt.



Irgendwann wird auch mal noch das Probeteil Ärmel, einen Kragen und einen Saum bekommen, jetzt werde ich aber erst mal mit meinen Kleid anfangen.
(Mal schauen wie weit ich komm, da wir zur Zeit fix und fertig sind, hatten wir uns vor genommen, mal eine Woche lang zwischen 20 und 21 Uhr ins Bett zu gehen...da wird hoffendlich das Nähen nicht ganz zu kurz kommen...)

Kaddaa

Weihnachtskleid 3: Kölner - kennt ihr Blaubach22?

Heutiges Thema:

Jetzt aber los, erste Nähte sind gemacht!  / Endlich hab ich angefangen / Probemodell sitzt, ich kann den richtigen Stoff zuschneiden / Ich bin ein Streber und nähe jetzt mein zweites Weihnachtskleid 


Mein eigentlicher Plan war *schnief*:

Ein Kleid mit U-Boot-Ausschnitt, 3/4 Ärmeln und einem leicht ausgestellten Rock aus dunkelblauem Baumwollstoff mit roten Akzenten (Paspel & Schrägband). 

ABER: der schöne blaue Kokka Stoff liegt nur 1,1m breit und es passen nicht alle Schnitteile auf den Stoff. Entweder muss ich auf die Ärmel verzichten oder ein anderes Rockteil mit weniger Stoffverbrauch nehmen. *nochmal schnief* Ich habe mir das soooo schön vorgestellt.... wie ich mit dem leicht schwingenden Rock um den Weihnachtsbaum hüpfe. Ich habe diesen Kokka-Stoff im Netz nirgends gefunden. Meine einzige Hoffnung war dann der Kölner Laden, in dem ich den Stoff gekauft habe, aber leider habe ich außer einer Emailadresse keine Kontaktdaten gefunden und auf meine Email bisher auch noch keine Antwort.

Hat jemand eine Telefonnummer von dem Laden "Blaubach22" - Köln für mich?
Vielleicht habe ich ja Glück.

Damit ich wenigstens irgendwas diese Woche mache, habe ich mal das Outfit mit Bleistiftrock gezeichnet. Ist auch nicht schlecht, aber nicht das, was ich mir eigentlich vorgestellt habe.

Zeichnung
Probekleid
Das Probekleid werde ich getrennt als Oberteil und Rock fertig nähen... zusammen geht das wegen der nicht passenden Karos nicht. Ohhh, ich hätte so gerne das blaue Kleid mit dem ausgestellten Rock. *grummel*

Hier der Link zu den anderen hoffentlich erfolgreicheren Weihnachstkleid-Sew-Along Teilnehmerinnen.

Muriel

Samstag, 30. November 2013

Wo bleibt nur die Zeit... (Teil II)

soviel wurde dieses Jahr genäht und noch nicht gepostet, daher jetzt kurz und schmerzlos:

Nachtrag zu meinem letzen Post:
Tragefoto der Halssocke/Schlupfschal



Lederpuschen nach einem Freebook (Link hab ich leider nicht mehr)

zwei Mütchen (nach dem Schnitt von Schnabellina)

für Marlena und ihre Freundin


Passendes T-shirt  (bereits hier zugeschnitten)

Stifelchen für den Kinderwagen bzw. unter dieTragejacke
nach dem Schnitt von Klimperklein

und noch ein Shirt nach Ottobre 3/12 Nr.4
Kaddaa
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *